Bienenzuchtverein Maria Elend

Unsere Vereinsziele

Im Jahr 2018 zählte der Bienenzuchtverein Maria Elend 28 Mitglieder die gemeinsam 178 Bienenvölker im Gemeindegebiet St. Jakob im Rosental und Rosegg betreuten.

 

Wir wollen das Interesse an der Imkerei in den nächsten Jahren mittels aktiver Vereinsinitiativen und öffentlicher Präsenz weiter verstärken.

 

Wir haben es uns auch zum Ziel gesetzt, die ursprünglich in unserer Region beheimatete und mittlerweile beinahe gänzlich verdrängte "graue" Kärntner Carnica Biene durch gezielte Züchtungsmaßnahmen zu rekultivieren. 

Des Weiteren wollen wir in wechselseitiger Zusammenarbeit mit den Landwirten in unserer Region die Agrarwirtschaft fördern. Denn nur eine gleichmäßige Verteilung von Bienenvölkern sichert eine flächendeckende Bestäubung aller Pflanzen. Darüber hinaus wollen wir ein Bewusstsein für die negativen Auswirkungen von Spritz- und Düngemitteln auf den Lebensraum der Biene schaffen.

 

Die heutige Bienenhaltung wird zunehmend mit klimatischen Veränderungen, Krankheiten und parasitären Einflüssen konfrontiert. Bienen sind daher nicht mehr im Stande, selbstständig zu überleben. Daher ist neben einem fundierten Basiswissen über die Grundlagen der Imkerei auch die ständige Fortbildung unserer Imker/innen Garant für eine zukunftsorientierte, nachhaltige und erfolgreiche Arbeit. So unterstützt der Bienenzuchtverein Maria Elend seine Mitglieder auch finanziell bei laufenden Weiterbildungsmaßnahmen.


Unser höchstes Vereinsziel ist es aber, unseren Mitgliedern bei sämtlichen Fragen zur Imkerei mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dabei stehen für uns Gemeinschaftlichkeit und Kollegialität stets im Vordergrund.